Freund/innen dieses Blogs

~Little_Devil~,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
elisabeth41, just me, mamra, nemo, weirdsista,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

also..

bis zum 40er hab ich noch ein paar Monat... rosalie68,2007.10.09, 17:26

Hey Leute, ich brauche eu...

Hey! Ich habe ein kleines Problem: Meine... angelstar,2007.10.09, 17:161 Kommentare

Lebe...

deinen Traum! Deine story hat mich echt... laislabonita,2007.09.09, 11:08

ich kenne da jemanden!

ich werd dir ein Mail schicken mit seine... justme,2007.08.31, 16:56

hab ich jetzt ein dejavue...

oder hab ich diese geschichte heute nich... rosalie68,2007.08.31, 16:44

musik ist wie lachen f&uu...

hallo ihr da draußen! ich dachte m... angelstar,2007.08.31, 15:183 Kommentare

@angelstar

es ist erschreckend deine erlebnisse zu... mamra,2007.08.22, 23:41

ähm sorry...

der Typ der dich kurz vor den Ärzte... rosalie68,2007.08.21, 23:54

Kalender

Mai 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    indian (Aktualisiert: 25.5., 21:28 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    [untitled] (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Dienstag, 09.10.2007, 17:16
Hey! Ich habe ein kleines Problem: Meine Mutter hat in 2 Wochen Geburtstag - ihren 40er! Und darum wollen ihr meine Geschwister und ich etwas Besonderes schenken, doch ehrlich gesagt haben wir keinen blassen Schimmer was sich eine Frau mit 40 Jahren so wünscht! Wir hätten schon an ein Thermen Wochenende gedacht, doch das hat sie schon voriges Jahr von ihren Freunden bekommen!

Habt ihr vielleicht ein paar nette Geschenksideen für mich??

Lg angelstar


Freitag, 31.08.2007, 15:18

hallo ihr da draußen! ich dachte mir, dass es mal zeit wird gute erlebnisse aus meinem leben niederzuschreiben:

ich bin ein sehr musikalischer mensch, mit 6 jahren habe ich begonnen klavier zu spielen-habe aber nach 4 jahren aufgehört und danach 5 jahre lang querflöte gespielt. mit 12 jahren habe ich angefangen gesangsunterricht zu nehmen und seit 2 jahren spiele ich nun wieder klavier. ich spielte schon in 3 musicals mit-von denen ich in einem sogar die hauptrolle bekam, und hatte schon unzählige auftritte in messen, bei feiern und sonstigen veranstaltungen. so wurde mein musikalisches wissen immer mehr, und mein traum sängerin zu werden kam immer näher.

auch in musiktheorie werde ich seit meiem 10.lebensalter belehrt und ich werde in musik maturieren-vielleicht sogar in meinem hauptfach klavier. ich gehe in ein musikalisches bundesoberstufenrealgymnasium, denn durch die musik kann ich mich entfalten. seit ich 10 jahre alt bin (also nun schon seit 7 jahren) komponiere ich eigene songs, und vor ein paar monaten habe ich an einem öffentlichen wettbewerb teilgenommen (so eine art starmania). und siehe da, ich landete auf dem 3. platz! ich habe mich sehr gefreut, obwohl ich nie gedacht hätte dass ich auch nur annähernd so weit kommen würde!

ich bin sehr kritisch mir selbst gegenüber, und finde sehr viele viel besser als mich, doch irgendwie schaffte ich es bis hierher. es ist erstaunlich was der letzte wettbewerb bewirkt hat, denn seitdem er beendet ist kennen mich sehr viel menschen mehr. am wochenende, wenn ich unterwegs bin, sprechen mich oft leute an die ich noch nie in meinem leben gesehen habe. sie bewundern mich und nennen sich selbst "meine fans". ich bin immer zu tiefst berührt, von jedem einzelnen menschen dem ich begegne, denn ich nehme das nicht als selbstverständlich hin!

klar habe ich auch die vielen schattenseiten kennengelernt, menschen, von denen du dachtest sie seien deine freunde, kommen nicht zu deinen wichtigsten auftritten, manche leute lästern über dich, und manche ergötzen sich wiederum an deinem erfolg.
doch viele menschen, von denen ich gedacht habe ich wäre ihnen egal, stehen plötzlich hinter mir und geben mir kraft!

ich habe in den letzten zwei monaten sogar ein paar anfragen bekommen von musikern, die mit mir gemeinsam etwas machen möchten! das hat mich am meisten überrascht. ich weiß nicht wieso, doch ich hielt es nie für möglich, dass ausgerechnet ICH die chance bekommen würde professionell musik zu machen. ich kenne sehr viele menschen die musikalisch sind, und klar die haben talent, doch aus denen wird nie etwas. wieso dann ausgerechnet ich?? egal, diese frage will ich mir heute nicht mehr stellen.... denn ich habe ein ziel: ich möchte den menschen mit meiner musik meine gedanken und gefühle übermitteln. ich möchte den schmerz in mir, und auch die guten gefühle "hinaussingen" in die welt!

ich weiß nicht wie lange es noch dauern wird, denn "hauptberuflich" bin ich noch schülerin, und mit meinen 17 jahren noch nicht einmal volljährig, doch irgendwann werde ich mein ziel erreichen!

lg angelstar :-)


Dienstag, 21.08.2007, 19:43

Hallo Leute, ich bin wieder da! Die letzten Wochen war ich nur auf Achse, doch die letzten paar Tage möcht ich euch schildern:

Tag1(Mittwoch):

Am Mittwoch bin ich mit Freundinnen meiner Schwester&meiner Schwester Richtung Salzburgring gefahren aufs FREQUENCY. Ich war in einer Gruppe von ca 20 Leuten, von denen ich nur meine Schwester und eine ihrer Freundin kannte. Es war nicht recht spannend bei denen, denn ich wollte Spaß haben, Leute kennenlernen und Bands sehen. So bin ich einfach abgehauen und habe mich zu anderen Gruppen dazugesetzt. Da kenne ich keine Scheu, ich dachte einfach: Hey! ich bin auf einem FESTIVAL!!! So lernte ich die verschiedensten Leute kennen, alle in Partystimmung, genauso wie ich. Da waren erstmals Tiroler, mit denen ich Bacardi, Bier und schließlich auch Absinth getrunken habe. Leider habe ich mich (wie so oft) überschätzt, sodass ich denen dann ins Zelt kotzte. =) Doch die nahmen mir das nicht so übel, wir waren schließlich auf einem Festival!!!!! Ich weiß nicht mehr genau was dann geschah, ich glaube dann habe ich mir mit irgendwelchen anderen Leuten Bands (The Ark, The Twang) angeschaut und nebenbei viel Flüssigkeit zu mir genommen-natürlich nicht auf meine Kosten! ;-)
Als ich mich dann auf den Weg zu meinem Zelt machte um nach meiner Schwester zu sehen war niemand da, so ging ich einfach zum Nachbarszelt-zu den Deutschen. Die waren echt lustig, und irgendwann ging ich ins Electronic Zelt um bei PENDULUM abzushaken! Das war das geilste ever! Dort blieb ich dann bis 4 Uhr früh, obwohl man es mir nicht anmerkte ging es mir jedoch nicht gut. Von außen war ich der glücklichste Mensch der Welt, von innen der kapputteste. Während dem Tanzen schlug ich mir absichtlich blaue Flecken am Eisengitter vor mir. Natürlich bekam das niemand mit, wie auch, es wollten alle Pendulum sehen. Alle wollten Party machen, fröhlich sein.

Vor dem Electronic Zelt lernte ich dann 5 Burschen kennen mit denen ich dort einfach abchillte. Um 5 ging ich mich duschen und um halb 6 war ich dann in meinem Schlafsack. Da war ich dann schon wieder fast nüchtern und mir fiel auf das mein ganzer linker Arm voller Blutergüsse war. Dann schlief ich ein.

Tag 2(Donnerstag):

Am Donnerstag hab ich mich mal bis am Nachmittag fern vom Alkohol gehalten, schaute mir mit meiner Schwester Sugerplum Fairy, Juliette and the Licks und Mia an. Doch während dem Mia Konzert kamen 2 Freundinnen meiner Schwester mit 2 Liter Long Island Icetea zu uns. Danach folgten noch 2 Liter Kaisergspritzter, und und und... Dann traten Snow Patrol auf.

>If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?<

Das machte mich traurig. Todtraurig. Und plötzlich war es wieder da. Das Gefühl absoluter Einsamkeit. So sah ich mich nach einem Typen um - und fand ihn. O. ist ein paar Jährchen älter als ich, ca 1,85m groß, hat dunkelbraune Haare und blaue Augen. Ich finde ihn hübsch. Wir verstanden uns sogar sehr gut, und an seinem Blick konnte ich erkennen dass er mit mir schlafen möchte. So gab ich mich ihm hin-nur um nicht allein zu sein. Wir schliefen miteinander in seinem Zelt, es war sehr schön, und ich genoss den Moment der Zweisamkeit, denn ich wusste das ist nichts auf ewig. Nach ca 3 Stunden sind wir wieder gemeinsam zum Festivalgelände gegangen. Es spielten gerade die Ärzte, und plötzlich kam dieses eine Lied. Es war als wenn die Welt um mich herum stehen bleiben würde.

>mach die augen zu und küss mich
und dann sag das du mich liebst
ich weiß genau,es ist nicht wahr
doch ich spüre keinen unterschied,
wenn du dich mir hingibst

mach die augen zu und küss mich
mach mir ruhig etwas vor
ich vergesse was passiert ist
und ich hoffe und ich träume
ich hätt dich noch nicht verlor´n<

Und auf einmal dreht er sich zu mir um und sagt er müsse gehen. Ich habe nur genickt und dann war er weg. In diesem Augenblick fühlte ich mich wie tot. Ich wusste zwar von Anfang an dass das nur für Stunden ist, doch als ich dann wieder allein war fühlte ich wie eine leere Hülle. Ausgelaugt. Leer. So ging ich wieder ins Electronic Zelt und schaute mich nach dem nächsten Kandidaten um. Nur um nicht allein zu sein. Aus Frust bin ich dann mit einem Bekannten mitgegangen-in sein Zelt. Ich wollte das alles nicht, doch ich machte das was mit mir gemacht wurde. Ich sagte nichts, ließ alles über mich ergehen. Es war grausam, alles andere als schön. Und ich weinte. Doch A. sah meine Tränen nicht. Ich blieb einfach still. Und als es vorbei war und er neben mir einschlief bin ich abgehauen. Es hat geregnet, ich war nass bis auf die Knochen. Am liebsten hätte ich mich in die nächstbeste Ecke geschmissen und wäre dort gestorben. Doch ich bin einfach weitergelaufen.

3. Tag(Freitag):

Als ich die Securitys nach dem Weg fragte, erklärten sie mir, dass mein Zelt 4km von hier entfernt war. 4 km! Ich solle mir ein Zelt suchen in dem ich übernachten könnte. Ich war verzweifelt, und alles was ich in diesem Moment wollte, war, in den Arm genommen zu werden. Ich wollte mich fallen lassen, wie ein kleines Baby im Arm seiner Mutter. Mir kam plötzlich alles so kalt und roh vor. So suchte ich mir ein vertrauenswürdiges Zelt in dem ca 10 singende deutsche Burschen und Mädchen in meinem Alter waren. Sie nahmen mich "Findelkind" auf, gaben mir Essen und Trinken, gaben mir sogar etwas trockenes zum Anziehen und schließlich durfte ich auch bei 4 netten Burschen im Zelt übernachten. Ich bin ihnen so dankbar, denn ich möchte nicht wissen was passiert wäre wenn ich in andere Hände geraten wäre.... Naja auf jeden Fall war ich dort mal bis naja 14 Uhr, dann wollte ich mal auf die Toilette gehen, doch wie das Schicksal so will bin ich bei ca 10 Typen hängen geblieben, bei denen ich dann schließlich den ganzen Tag bis in die Nacht hinein war. Von den Deutschen habe ich mich natürlich verabschiedet. Wir haben getrunken, ein bisschen was gegessen, geraucht und gekifft. Sie waren wirklich lustig. Und sie waren nett. Ich fühlte mich dort wohl. Und ich konnte wieder NEIN sagen. Es war, als wachte ich wieder auf aus meinem Trance-Zustand. Es tat ein bisschen weh als ich sah, dass mich um 16 Uhr noch immer niemand vermisste (meine Schwester hat noch nicht einmal angerufen um zu fragen wo ich sei, obwohl ich schon lange fort war), doch ich verbrachte mit ihnen eine schöne Zeit! Nach 6 Stunden sind wir gemeinsam zum Festivalgelände gegangen, und ich spürte, dass hier jemand war, der nicht nur Sex von mir wollte. M. hatte Respekt vor mir, er war nicht wie die anderen, bei denen ich schon am ersten Blick sah dass sie nur Sex von mir wollten. Nach und nach kamen wir uns näher, wir waren gemeinsam Seeed anschauen, und er hielt mich in seinen Armen. Ich schloss die Augen und ich wusste er würde mich nicht fallen lassen. Nun verbrachten wir schon 11 Stunden gemeinsam-es war sooo schön. Denn er drängte mich zu nichts, er küsste mich nicht einmal, denn der erste Kuss ging von mir aus. Es war unser erster und letzter Kuss, denn danach fuhr ich nach Hause nach Niederösterreich, er ins Burgenland.

4.Tag(Samstag):

7°°: Endlich zu Hause. Ich schlief bis 17 Uhr-war so kaputt!Ich war total durchfroren. Als ich aufgestanden bin chillte ich erstmals noch ein bisschen, dann machte ich mich jedoch schon wieder fertig für eine große Party. Ich hatte schon vor 2 Wochen mit L. ausgemacht dass ich mit ihm gemeinsam hinfahre. L. ist sehr nett. Ich habe ihn vor einem Monat kennengelernt, und er wohnt gleich in meiner Nähe. Ich habe ihm schon am Anfang gesagt,als ich merkte dass er Interesse an mir zeigte, dass ich nicht verletzt werden will. Als ich ihm das sagte war er böse auf mich, weil er meinte ich unterstelle ihm etwas. Als ich ihm erklärte, dass ich nur vorsichtig sein will versicherte er mir ich brauche keine Angst zu haben. Ich vertraute ihm. Samstag abends also hat er mich dann von zu Hause abgeholt, ich war etwas verunsichert, weil außer mir noch 2 Mächen mit ihm mitfuhren, die sich als seine Ex Freundin und eine Freundin von ihr herausstellten. Er schimpfte hinterrücks über seine Ex und erzählte mir, dass sie die größte Schlampe sei die mit jedem schläft ...etc. Auf der Party liefen wir dann Hand in Hand herum, und er zeigte sich mit mir vor seinen Freunden. Dort auf der Party schliefen alle in einem Zelt, ich solle bei L. im Zelt schlafen, und es dauerte auch nicht lane da waren wir schon betrunken. Er fragte mich ob ich mit ihm ins Zelt gehe-ich verneinte. In diesem Moment war ich etwas enttäuscht, denn ich wollte nicht gleich mit ihm schlafen. Ja ok, vielleicht hatte er das auch gar nicht im Sinn, doch naja...das werde ich wohl niemals mehr erfahren. Denn einmal war ich kurz allein und dann sah ich ihn. Hand in Hand mit einer anderen - seiner Ex. Eine Welt brach in mir zusammen. Unter Tränen fragte ich ihn was das solle, doch alles was er zu mir sagte prallte an mir ab. Ich irrte herum, und mein Cousin und viele Freunde von meinem Cousin kümmerten sich rührend um mich. Doch ich konnte nicht aufhören zu weinen. Es war einfach zu viel passiert in dieser kurzen Zeit. Zuerst O., der mich am Frequency als erstes verließ, A. behandelte mich alles andere als gut, M. ist weg und ich werde ihn wahrscheinlich nie wieder sehen, und jetzt hat mich L.auch noch verletzt. Fahr heim,haben sie zu mir gesagt auf der Party. Doch ich verneinte, ich konnte nicht nach Hause, denn ich wusste ich würde mir in der nächsten Gelegenheit alles aufschneiden. Alles. Das war der Zeitpunkt an dem es genug war. Ich spürte mich nicht mehr. Du kannst alle anderen haben, schau dich an, du bist sooo hübsch, sagten sie zu mir. Doch alles, wirklich alles prallte an mir ab. Dann ging ich auf die Tanzfläche und tanzte und tanzte und tanzte. Ich wollte ich wäre tot. Mich tottanzen, geht das nicht?!? Und ich wollte mich wegtanzen, irgendwo andershin. Doch es ging nicht, ich blieb in der Realität. Bei meiner Schwester heulte ich mich noch einmal aus, ich brach in ihren Armen zusammen.

5. Tag: (Sonntag)

Um 7°° kam ich nach Hause, und die Tatsache dass ich wieder allein war nagte an mir. So sehr, dass ich mir den rechten Arm blutig schlug. Ich wusste wie mein linker Arm aussieht. Ich wusste, dass ich mir schon wieder selbst Schmerzen zufügte. Doch ich konnte nicht einfach still daliegen und nichts tun. Als Alternative zum Messer verwende ich harte Gegenstände, also schlug ich so lange auf mich ein bis die Schmerzen unerträglich wurden-erst dann konnte ich in Ruhe einschlafen. Sonntags blieb ich den ganzen Tag im Bett und machte nichts. Ich aß nicht und ging nicht aus dem Haus.

Seit gestern geht es mir schon wieder einigermaßen "gut". Zur Verarbeitung schreibe ich das hier alles auf. Denn meine Erlebnisse kann ich keinem erzählen, ich möchte nicht darüber reden. Was alles am Frequency passiert ist und so, das würde glaube ich niemand verstehen. Ich möchte nicht dass mich die Menschen als verrückt abstempeln, ich glaube, ich habe einfach Probleme. Naja was solls....shit happens!

Lg angelstar